Ky - the String Project

Studnitzky, der alte Haudegen. Mal im Ernst, der Mann ist wirklich ein Phänomen – das wird schon beim Betrachten seiner neuen Veröffentlichung, dem „String Project“ klar, betrachtet man nur die Fakten: zwei Sessions, eine davon in Reykjavik auf Island, das inzwischen zu einer seiner zahlreichen musikalischen Heimatorte geworden ist. Ein Streichquartett - na gut, so etwas kann man mal haben. Zudem ist es ja gerade in im Jazz mal „was mit Streichern“ zu machen. Da ist Studnitzky am Zahn der Zeit. Dann aber spielt Studnitzky auf der Platte nicht nur auf seinem Hausinstrument, der Trompete, er spielt noch ein ordentliches Klavier dazu ein. Respekt, das kann nicht jeder. In den sieben selbstkomponierten Stücken spielt Studnitzky wie auf „Momento“ mit der Melodie, immer an der Grenze des filmischen und manchmal auch an der Schwelle der (Business-)Lounge am Flughafen. Aber nie aufdringlich, stetig schön durchdrungen von den Streichern. Dann setzt er dezent Electro Akzente wie auf „Structures Part 1 & 2“ und lässt die Streicher rhythmisch agieren. Da wird es tanzbar bis einen das Klaviersolo dann doch wieder daran erinnert, das Jazz ja Kunstmusik ist. Aber nur mit einem Augenzwinkern. Und so schön ist die Platte auch geworden.




Von: Nabil Atassi

Studnitzky
The String project
7 tracks
Spieldauer: 34:21 min
Contemplate Records/Edel,finetunes
VÖ: 06.12.2013

Weitere CD highlights:

Pop-Talk.de
Elizabeth Shepherd - the signal
Similarity
Jacob Karzon 3 - Shine
Kubic's Cure
Emilia Martnesson - Ana
Adam Baldych & Yaron Herman - Duo Art "the new tradition"
Big decisions/taking the fall (single)
Mulatu Astake - Sketches of Ethopia
Torsten Goods - Love Comes To Town
Glockenspiel - Dupleix
GUT - Le Chien du Jazz
Jameo Brwon - Trancendence
Delicious Date - Next
3 im roten Kreis - Nomansland
In the Country - Sunset Sunrise
Sunna Gunlaugs - Destilled
Eastdrive - Folksongs 2
Maximilian Geller - Alpenglühen
ADHD 3&4
Edward Maclean's Adoqué
Eyot - Drifters
Heinz Sauer & Michael Wollny - Don't explain - live in concert
Johanna Borchert: Orchestre Idéal
Efrat Alony: A kit for mending thoughts
Hammer Klavier Trio: Rocket in the pocket
Amir Nasr: fragments of life
Phishbacher: Journey to turtleland