Phishbacher: Journey to turtleland

Synthie-Sounds formen Fläche und fusionieren mit groovigen Drum – und Basslines zu einem tanzbaren Gesamtwerk. Die erste Hälfte des Albums beginnend mit dem opener „kyrillian predictor“ lassen keine Stilfrage offen und knüpfen direkt an den Vorgänger „proove that“ an – mit griffigem Technokraten – Jazz im Stil eines scince fiction Filmsoundtracks. Fischbachers linke Hand an einem der vielen verwendeten Synthesizer erzeugt gemeinsam mit Vujic und Stricker die (Atmo-) Sphäre, auf die die rechte Hand zunächst einprägsame Themen und dann ausufernde, vulkanartige Soli legt. „Journey to turtleland“ klingt noch mehr nach Fusion als sein Vorgänger, in „Lulu’s revenge“ findet das seinen mitreißenden Höhepunkt: kompromisslos, kraftvoll, futuristisch in der Phrasierung und fast agressiv peitscht Phishbacher die Skalen durch das Stück, immer kraftvoll und punktgenau unterstützt von seiner Rhythmusgruppe. Mehr als eine Hommage an Jazzrock findet sich auf „Almost number one“. Die wirkliche Neuerung, die stilistisch wiederum keine ist, findet sich im hinteren Teil von „journey to turtleland“. Mit seinem Freund und Namensvetter, dem Gitarristen Axel Fischbacher, kommt – geradezu überraschend – „Froggy Style“ als gefühlte Hommage an John Scofield’s „A go go“ daher. Hier beweisen Phishbacher, dass sie es auch traditioneller können. Und auch das gefällt, vor allem, weil es die doch etwas gehetzte Atmosphäre der ersten Stücke ausbalanciert. „Journey to turtleand“ ist ein perfekt eingespieltes zeitgenössisches Album für Freunde der Innovation in der Gegenwarts-Musik.

Nabil Atassi

Weitere CD highlights:

Pop-Talk.de
Elizabeth Shepherd - the signal
Similarity
Jacob Karzon 3 - Shine
Kubic's Cure
Emilia Martnesson - Ana
Adam Baldych & Yaron Herman - Duo Art "the new tradition"
Ky - the String Project
Big decisions/taking the fall (single)
Mulatu Astake - Sketches of Ethopia
Torsten Goods - Love Comes To Town
Glockenspiel - Dupleix
GUT - Le Chien du Jazz
Jameo Brwon - Trancendence
Delicious Date - Next
3 im roten Kreis - Nomansland
In the Country - Sunset Sunrise
Sunna Gunlaugs - Destilled
Eastdrive - Folksongs 2
Maximilian Geller - Alpenglühen
Edward Maclean's Adoqué
ADHD 3&4
Eyot - Drifters
Heinz Sauer & Michael Wollny - Don't explain - live in concert
Johanna Borchert: Orchestre Idéal
Efrat Alony: A kit for mending thoughts
Hammer Klavier Trio: Rocket in the pocket
Amir Nasr: fragments of life